Richtlinie Lieferung der Technischen Dokumentation

Richtlinie Lieferung Der Technischen Dokumentation-Free PDF

  • Date:21 Nov 2020
  • Views:2
  • Downloads:0
  • Pages:21
  • Size:481.96 KB

Share Pdf : Richtlinie Lieferung Der Technischen Dokumentation

Download and Preview : Richtlinie Lieferung Der Technischen Dokumentation


Report CopyRight/DMCA Form For : Richtlinie Lieferung Der Technischen Dokumentation


Transcription:

GDF SUEZ Energie Deutschland AG,Richtlinie Lieferung der. Technischen Dokumentation,Versionen und nderungshistorie. Version Datum Autor Status nderungen, V0 0 19 07 2013 Uta Thiel Freigabe zur Umsetzung im MMM. V1 0 06 10 2014 Uta Thiel Aktualisierung und Anpassung 3 1 4 Dateiformate. Dokumentfreigabe,Autor Bereich Genehmigt Genehmigt. Name Uta Thiel Kathrin Pauls Daniel Mercer Wim Broos. Dokumenten BIM Data Asset Projekt, Position manager Management Management CFPP Ressort Generation.
Generation Generation Generation,Datum 06 10 2014 24 11 2014. Unterschrift, Dieses Dokument wurde von Generation Support zur Verf gung gestellt. Verantwortlicher Ansprechpartner ist Uta Thiel uta thiel gdfsuez energie de. Version 1 0 Extern Seite 2 von 21,GDF SUEZ Energie Deutschland AG. Richtlinie Lieferung der,Technischen Dokumentation. Inhaltsverzeichnis,0 Einleitung 9,1 Rahmenbedingungen 9.
1 1 Rechtliche Rahmenfestlegungen 9,2 Fachliche Festlegungen 9. 2 1 Dokumentenkennzeichnung 9,2 1 1 Allgemeiner Aufbau 9. 2 2 Klassifizierenden Kennzeichen 10,2 2 1 KKS Kennzeichen 10. 2 2 2 Dokumentenklassifizierung mit DCC 10, 2 3 Identifizierende Kennzeichen erforderliche Metadaten 10. 3 Erstellung und Lieferung von Dokumenten 10,3 1 Erstellung von Dokumenten 10.
3 1 1 Generelle Anforderung an Dokumente und Daten 10. 3 1 2 Erstellung von Zeichnungen 11, 3 1 3 Erstellung von Schriftgut und Kennzeichnung der digitalen Dokumente 12. 3 1 4 Generell erlaubte Dateiformate 12,3 2 Lieferumfang und bergabe von Dokumenten 13. 3 2 1 Zu bergebende Dokumentationen Dokumente und Daten 13. 3 2 2 Bereitstellung und bergabefristen 16,4 bergabe bernahme und Pr fung 19. 4 1 Vollst ndigkeitspr fung 19,5 Regelwerke zur Technischen Dokumentation 19. 6 Anlagen Werden bei Auftragsvergabe bergeben 20,7 Dokumentenverantwortliche je Projekt 21.
Abbildungsverzeichnis,Abbildung 1 Aufbau des Dokumenten Kennzeichens 10. Abbildung 2 Auszug Dokumentenbedarfsmatrix 19,Version 1 0 Extern Seite 3 von 21. GDF SUEZ Energie Deutschland AG,Richtlinie Lieferung der. Technischen Dokumentation,Abk rzungsverzeichnis,Abk rzung Bedeutung. AFD Ausf hrungsdokumentation,AFD D Planungsdokumentation.
AFD P Produktdokumentation,AG Auftraggeber,AKZ Anlagenkennzeichensystem. AN Auftragnehmer,BHB Betriebshandbuch,CAD Rechnergest tzter Entwurf oder Konstruktion. Computer Aided Design, DCC Document Kind Classification Code nach DIN EN 61355. DIN Deutsches Institut f r Normung,DMS Dokumenten Management System. GED Genehmigungsdokumentation,GSED GDF SUEZ Energie Deutschland AG.
GU Generalunternehmer,IBS Inbetriebsetzung,IBL Informationsbedarfsliste. ISO International Organisation zur Normung,KKS Kraftwerkskennzeichen System. MID Montage IBS Dokumentation,QSD Qualit tsnachweisdokumentation. VGB Verband der Gro kraftwerksbetreiber,VGB R VGB Richtlinie. Version 1 0 Extern Seite 4 von 21,GDF SUEZ Energie Deutschland AG.
Richtlinie Lieferung der,Technischen Dokumentation. Begriffserkl rung,Begriff Erkl rung, Abnahme Erkl rung des AG gegen ber dem AN dass die Lieferungen und. Leistungen vertragsgem ausgef hrt sind mit gleichzeitigem. Gefahren bergang an den AG Mit der Abnahme beginnt der. Gew hrleistungszeitraum, Anlagenkennzeichensystem Es benennt eine Anlage einen Anlagenbereich oder ein Aggregat. Ist die eindeutige Kennzeichnung eines Anlagenteiles. nderung Eine nderung ist die vereinbarte Festlegung eines neuen Zustandes. anstelle des bisherigen Zustandes, nderungsindex Der nderungsindex ist eine Kennung die im Zusammenhang mit einer. Sachnummer einen bestimmten Konstruktionsstand angibt. Anlagen Oberbegriff f r Geb ude und deren Ausr stung technische Systeme. und Einrichtungen Maschinen Apparate Ger te Werkzeuge. Steuerungen, As Built Dokumente geben den ausgef hrten Ist Stand bei bergabe der Anlage wieder.
Ausf hrungsdokumentation Beinhaltet die Dokumente welche die technische Ausf hrung den. Bestand und den Ort der Anlagen darstellen, Ausr stung Ausr stung ist die Gesamtheit aller technischen Einrichtungen die zur. Erf llung einer technischen Aufgabe notwendig sind. Zur Ausr stung geh ren z B Antriebe Motoren Messumformer etc. Bauteil Wird synonym zu Ausr stung verwendet, Bauteiltyp Typbezeichnung schl ssel eines typisierten Bauteils. Bedienungsanleitung Dokument das die Grundlage zur Benutzung von Ausr stungen enth lt. Betriebsanleitung Hersteller Informationen die den Benutzer zum sicheren und. sachgerechten Umgang mit der Anlage und ihrer Komponenten anleitet. Betriebsanleitungen f r die Sie stellen alle Informationen dar die aus Auftragnehmersicht. Gesamtanlage Systeme Hersteller Lieferant Generalunternehmer auf Grund der gesetzlichen. Teilanlagen Vorgaben f r das in Verkehr bringen eines Produktes notwendig sind. nach VGB R171 um bei bestimmungsgem er Verwendung des Produktes die Sicherheit. und Gesundheit der Verwender oder Dritter nicht gef hrdet werden. Betriebsanweisung Betriebsinterne Anweisung f r Mitarbeiter und Bedienpersonal zum. nach VGB R171 sicheren Umgang mit Anlagen Betriebsmitteln und Betriebsstoffen. Betriebsanweisungen k nnen aus allgemeinen Benutzerinformationen. des Herstellers Lieferanten abgeleitet werden, Betriebshandbuch Zusammenstellung aller Informationen Betriebsanleitungen. nach VGB R171 Betriebsanweisungen Organisationsanweisungen Freischaltlisten etc. die der Auftraggeber Betreiber einer Anlage f r sein eigenes und. fremdes Personal in einer Anlage ben tigt Er erstellt die Dokumente. selbst auf Basis der Betriebsanleitungen der Auftragnehmer und. gew hrleistet mit deren Anwendung den sicheren Betrieb und die. Instandhaltung einer Anlage sowie die Sicherheit und Gesundheit des. Betriebspersonals und Dritter in und au erhalb der Anlage. Darstellungsform Art und Weise einen Informationsinhalt darzustellen z B Bild. Zeichnung Plan Schema Schaltplan Karte Tabelle Liste Textform. Datentr ger Datentr ger ist ein Material auf dem Daten aufgezeichnet und von dem. sie wieder gewonnen werden k nnen, Datum Datum der Version falls noch keines auf dem Dokument vorhanden ist. ist das Erstelldatum Wird das Dokument fortgeschrieben so wird das. Datum der Ver nderung verwendet, Dokument Dokument ist die Information auf jeder Art von Datentr ger.
Dokumentenart Typ eines Dokuments ist definiert im Hinblick auf seinen festgelegten. nach DIN EN 61355 1 Informationsinhalt und die Darstellungsform. Version 1 0 Extern Seite 5 von 21,GDF SUEZ Energie Deutschland AG. Richtlinie Lieferung der,Technischen Dokumentation. Begriff Erkl rung, Dokumentenart Document kind Classification Code DCC. Klassenschl ssel,nach DIN EN 61355 1, Dokumentenartklasse Gruppe von Dokumentenarten mit hnlichen Eigenschaften hinsichtlich. nach DIN EN 61355 1 des Informationsgehalts unabh ngig von der Darstellungsform. Dies wird ausgedr ckt im Document kind classification code DCC der. DIN EN 61355 1, Dokumentenkennzeichen Identifikator f r ein bestimmtes Dokument in Beziehung zu einem.
Objekt dem das Dokument zugeordnet ist, Dokumentensatz Zusammenstellung verschiedener Dokumente die als Einheit behandelt. nach VGB R171 und werden soll Einem Dokumentensatz im Sinne der R171 kann eine. DIN EN 61355 1 eigene Klassifizierung Dokumentenart Objektkennzeichen ber. Metadaten zugeordnet werden, Dokumentenverantwortlicher Ist verantwortlich f r die inhaltlich und formal korrekte Darstellung. sowie Bereitstellung der Dokumente, Einbauerkl rung wird f r eine unvollst ndige Maschine durch Hersteller ausgestellt Sie. muss den Hinweis enthalten dass die Inbetriebnahme einer Maschine. oder Anlage in die diese Komponente eingebaut ist solange untersagt. ist bis die Konformit t mit der Richtlinie 2006 42 EG festgestellt ist. Dar ber hinaus muss die Erkl rung folgende Angaben enthalten. Firmenbezeichnung und Anschrift des Ausstellers der Erkl rung. neben der Beschreibung auch Informationen zur Identifizierung. Bezeichnung Funktion Modell Typ Seriennummer,Handelsbezeichnung. Name und Anschrift des EG ans ssigen f r die Dokumentation. Verantwortlichen Hinweis auch eine juristische Person. eine Erkl rung welche Anforderungen der Maschinenrichtlinie. angewendet sind und eine Erkl rung dass die technischen. Unterlagen nach Anhang VII B erstellt sind, eine Verpflichtungserkl rung staatlichen Stellen auf.
begr ndetes Verlangen Unterlagen zu bermitteln auch die. Form der bermittlung ist anzugeben, Angaben zur Person die die Einbauerkl rung im Auftrag des. Ausstellers unterzeichnet, Eine CE Kennzeichnung ist f r unvollst ndige Maschinen nach. Maschinenrichtlinie nicht zul ssig Die Einbauerkl rung ersetzt seit dem. 29 Dezember 2009 rechtsverbindlich die bisherige Herstellererkl rung. der Maschinenrichtlinie 98 37 EG vom 26 Juni 1998, Einzeldokument Dokument das einen festgelegten Informationsinhalt zu einem oder. mehreren Objekten beinhaltet Ein Einzeldokument ist ber den. Informationsinhalt und ggf die Darstellungsform eindeutig einer. Dokumentenart zuordenbar, Equipment Anlagenteil der Anlagen das eine funktionale Aufgabe bernehmen. kann z B Aggregat, Gef hrdungsbeurteilungen Alle Arbeiten mit potentiellen Auswirkungen auf die Sicherheit oder.
Gesundheit von Besch ftigten oder die Umwelt m ssen vor Aufnahme. einer Gef hrdungsbeurteilung inkl Risikoanalyse unterzogen werden. Gef hrdungsbeurteilungen decken folgende Punkte ab. Ermittlung der Gefahren aus T tigkeiten und Umwelteinfl ssen. Ermittlung der daraus resultierenden Risiken, Festlegung von Schutzma nahmen um das Restrisiko zu. verringern,Wirkungskontrolle der Ma nahmenumsetzung erneute. Risikobewertung,Version 1 0 Extern Seite 6 von 21,GDF SUEZ Energie Deutschland AG. Richtlinie Lieferung der,Technischen Dokumentation. Begriff Erkl rung, Instandhaltung Kombination aller technischen und administrativen Ma nahmen sowie.
nach DIN EN 13306 Ma nahmen des Managements w hrend des Lebenszyklus einer Einheit. zur Erhaltung des funktionsf higen Zustandes oder der R ckf hrung in. diesen so dass sie die geforderte Funktion erf llen kann. Kalte IBS Inbetriebsetzung ohne verfahrenstechnische Bedingungen. KKS Es benennt eine Anlage einen Anlagenbereich oder ein Aggregat Ist. die eindeutige Kennzeichnung eines Anlagenteiles, Konformit tsbewertungs definiert die Darlegung dass festgelegte Anforderungen bezogen auf. verfahren ein Produkt einen Prozess ein System eine Person oder eine Stelle. erf llt sind, Lieferant Unternehmen das im Rahmen eines Lieferauftrages Anlagen. Anlagenteile liefert, Metadaten Daten zur Beschreibung von Dokumenten und ihrem Management EN. Mischdokument Dokument mit unterschiedlichen Informationsbestandteilen wobei jeder. nach VGB R171 und Bestandteil einer anderen Dokumentenart angeh rt. DIN EN 61355 1, Montagezeichnungen Gruppen bzw Zusammenbauzeichnungen die das Zusammenspiel der. verschiedenen Einzelteile verdeutlichen, Objekt Objekt einer Anlage ist eine Betrachtungseinheit die in einem Planungs.
Errichtungs Betriebs und Instandhaltungsprozess behandelt wird. Die Betrachtungseinheit kann unter materiellen Betriebsmittel Material. Hardware oder nicht materiellen Aufgabe Wirkung Signal Raum. Gesichtspunkten abgegrenzt werden, Original Ist das Dokument das immer den aktuellen Stand ausweist und als. Basis f r nderungen und Vervielf ltigungen dient Unabh ngig von der. Anzahl der Exemplare nur eines kann das Original sein Der Da. tentr ger hat keinen Einfluss auf den Originalcharakter des. Dokumentes Das Original kann somit k rperlich als Transparent. digital oder in anderer Form vorliegen, Planungsdokumentation Sind die in der Planungsphase erstellten Dokumente die das technische. Konzept und die zu realisierende Ausf hrung einer Anlage beinhalten. Produktdokumentation Stellt die Summe der Dokumente dar die zur technischen Ausf hrung. zur Betriebsf hrung und zur Instandhaltung einer Anlage eines. Anlagenbereiches einer Komponente bzw eines Aggregates zu. verwenden sind, Projekt Ein Projekt ist ein Vorhaben das aus einem Satz von abgestimmten. gelenkten T tigkeiten mit Anfangs und Endtermin besteht und das im. Wesentlichen durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer. Gesamtheit gekennzeichnet ist Es wird unter Ber cksichtigung von. Zw ngen bez glich Zeit und Ressourcen zum Beispiel Geld bzw. Kosten durchgef hrt um ein Ziel zu erreichen Es hat eine klare. Abgrenzung gegen ber anderen Vorhaben, Projektarten Es wird zwischen folgenden Arten von Projekten unterschieden. Kraftwerksneubauten,Umbauten Erweiterungen und Nachr stungen.
Gro e Instandhaltungsma nahmen z B Revisionen, Projektdokumentation Ist die Summe der Dokumente Technische Dokumentation und. Projektmanagementdokumentation die bei der Neuplanung oder. nderung einer Anlage im Zuge eines Projektes anfallen. Version 1 0 Extern Seite 7 von 21,GDF SUEZ Energie Deutschland AG. Richtlinie Lieferung der,Technischen Dokumentation. Begriff Erkl rung, Projektmanagement Enth lt alle Dokumente die haupts chlich Informationen zur Steuerung. dokumentation und berwachung von,Ressourcen,Qualit ten.
bereitstellen die erforderlich sind f r bestimmte T tigkeiten wie. Planung Errichtung oder Inbetriebnahme sowie Dokumente die. haupts chlich Informationen ber Abl ufe und Regeln f r die. verschiedenen T tigkeiten beinhalten, Qualit tsnachweis Sie enth lt CE Erkl rungen Herstellererkl rungen Werkstoffpr f und. Technische Dokumentation Ist die Summe der relevanten technischen Dokumente der Bauwerke und Anlagen der GDF SUEZ in den Phasen Planung Bau Inbetriebsetzung Betrieb R ckbau Zur Anlagendokumentation z hlen Zeichnungen Pl ne Schriftgut Technischer Platz Er benennt eine Anlage einen Anlagenbereich oder ein Aggregat Technische Pl tze k nnen nach funktionalen prozessorientierten oder

Related Books